Tour Procurement Manager.

Der Weg zum optimalen Einkauf

Was Linda wirklich will ....

01 - Auf der Startseite Ihres ContractSafe® werden Ihre eigenen Verträge und Angebote nach Lieferanten aufgelistet.

02 - Durch Wechsel in die Produktsicht werden Ihre Lizenzbestände konsolidiert gelistet. Die Mengen verstehen sich dabei in der vom Lieferanten definierten Blockgröße.

03 - Das Detailbild macht Ihre Transaktionen zum Produkt sichtbar und gibt Zugriff auf die grafische Analyse der jeweiligen Einkaufszeitpunkte.

04 - DIe Verlaufskurve verdeutlicht die Vorgänge und erlaubt Ihnen den Einblick in die Ursachen des Preistrends. Auch offene Angebote werden dabei berücksichtigt, um Ihre Optimierungspotenziale aufzuzeigen.

05 - Selbst das kleinste Detail können Sie weiter analysieren, sodass Sie für die nächste Verhandlung die genauen Fakten kennen und die Konditionen hinterfragen können.

06 - Zurück in der Vertragssicht, betrachten Sie zunächst das letzte offene Angebot, das durch ein blaues Flag links markiert ist.

07 - Das Angebotsdetailbild offenbart Ihnen viele Einzelheiten: die Positionen, die Metriken mit der zugehörigen Blockgröße, die Preise und die Bedingungen.

08 - Mit einem Klick können Sie die Originaldefinitionen jeder Metrik nachschauen und zugehörige Einschränkungen oder Erweiterungen in den Bedingungen verifizieren.

09 - Die Auswahl des ContractCompass® liefert Ihnen eine Grafik, welche die Verteilung der Benchmarkdaten relativ zu Ihrem Angebot zeigt. Sie können die Auswahl nach Größe, Branchen und Regionen an Ihre Bedürfnisse anpassen.

10 - So können Sie aus 19 Standardbranchen nach der NAISC-Norm die eigene Vergleichsgruppe selbst zusammenstellen. Entsprechendes gilt für die Parameter Größe und Region.

11 - Sie können den Benchmark auch durch Änderung des Intervals für die Kontraktgröße verändern, um Ihren eigenen Kontext möglichst genau widerzuspiegeln.

12 - Bei der Analyse geht es um die Identifikation von realistischen Verhandlungszielen, die durch die Datenpunkte in ihrer Häufung indiziert werden. So erkennen Sie schnell Ihre Spielräume.

13 - Das gleiche Verfahren funktioniert auch auf Positionsebene, nur optimieren Sie hier, anstelle von Rabatten, die Nettopreise Ihrer Lizenzprodukte.

14 - Als Folge der Nachverhandlung liegt Ihnen nun ein neues Angebot vor, welches die bisherigen Angebotsdaten aktualisieren soll.

15 - Dazu wählen Sie das Quelldokument als pdf oder jpeg, um es für die Digitalisierung hochzuladen und den Datenabgleich zu ermöglichen.

16 - Nach dem erfolgreichen Upload wird der Beginn der automatische Digitalisierung angezeigt.

17 - Sobald die Qualitätskontrolle erfolgt ist und das Ergebnis vorliegt, erhalten Sie eine Benachrichtigung in Ihrem ContractSafe®, die Sie an die Abnahme erinnert.

18 - Während der Abnahme verifizieren Sie abschließend alle relevanten Vertragsdetails, weil die Erkennungsprogramme nicht für alle Datenkonstellationen eine vollständige Verarbeitung garantieren können.

19 - Sind alle Positionen, Bedingungen und die Vertragssumme im Einklang, so bestätigen Sie das Ergebnis. Im anderen Fall leiten Sie mit einem Kommentar eine neue Qualitätsprüfung ein.

20 - Nach der Abnahme der Digitalisierung signalisiert der Performanceindex, ob das neue Angebot im oberen Drittel liegt, also 'grün' zeigt. Neue Angebotsversionen werden übrigens gebührenfrei in den ContractSafe® übernommen!

21 - Die neueste Angebotsversion liegt für Sie jetzt im ContractSafe® zur weiteren Analyse bereit.

22 - Sie können sich alle Angebotsversionen über den Verlauf angezeigen lassen und über die tatsächlichen Konditionsverbesserungen Aufschluss erhalten.

Für Joe ist Transparenz das Gebot der Stunde ...

24 - Bereits abgeschlossene Verträge können Sie jederzeit hochladen, um alle Vertragsdaten eines Lieferanten in das transparente Format des ContractSafe® zu übertragen.

25 - Sie wählen die zugehörige Bilddatei für den Upload aus.

26 - Sie geben einen Titel und den Lieferanten vor und wählen zwischen Angebot und Kontrakt. Optional können Sie über Berechtigungsgruppen den weiteren Zugriff regeln.

27 - Unter dem gewählten Titel wählen Sie Ihren Vertrag nach der Digitalisierung zur Abnahme aus.

28 - Auf die Bestätigung der Digitalisierung folgt die Abrechnung mit einer ersten Performanceanalyse, dem 'Flash-Benefit'.

29 - Durch den Performanceindex erhalten Sie eine erste Einordnung des neuen Vertrags im Benchmarkumfeld und einen Hinweis auf die Effektivität der Preisverhandlung. Er beschreibt das Quantil, welches schlechtere Konditionen hatte.

30 - Ihr ContractSafe® zeigt nun Ihren neuen Vertrag und ergänzt den Lizenzbestand zum Lieferanten.

31 - Der Administrator hat Zugriff auf Systemeinstellungen und kann jederzeit zusätzliche Benutzer zu den Berechtigungsgruppen zuordnen.

32 - Zusätzlich kann der Administrator jederzeit die Vertragsdaten im Standardformat herunterladen, um die Tools zur Lizenzverteilung konsistent mit Daten zu versorgen.

Erkunden Sie License12.

ScannenBewertenVerhandelnSparen!ScannenVergleichenBildquelleSparen!
Weiter zur Webseite