Aktuelles.
22. Februar 2013

Cloud und Re-Use sparen am Meisten

Fortschrittliches Software Asset Management hilft Green IT
80% Cloud sparen 4,5 Millionen CO2

Wie jüngst auf der ICT4S (Information and Communication Technologies for Sustainability) in Zürich verlautete, sind die Nutzung von Clouddiensten und Re-Use von Software und Hardware-Assets Ursachen für hohe Energieeinsparungen. Für Deutschland werden beispielsweise bei einer 80prozentigen Cloud-Durchdringung 66000 Server weniger prognostiziert. In Summe ergaben sich über elf Länder geschätzte 1,3 Millionen eingesparte Server, was einer CO2-Einsparung von 4,5 Millionen Tonnen entspricht.

Die Reuse-Einsparung beruht auf mehrfach verwendbaren Laptopchassis, in das sich verschiedene Komponenten so einbauen lassen, dass sie nach Gebrauch und Rückgabe problemlos entfernt und wieder aufgearbeitet werden können. Der Einsatzzeitraum der einzelnen Komponenten erhöht sich dadurch erheblich über die übliche dreijährige Nutzungsdauer von Laptops hinaus. Das bedeutet CO2-Einsparungen von über 60 Prozent. Nachteil: Ein nachhaltiger Laptop wiegt 3,5 Kilo.

Was heißt das im Klartext?

Gutes Asset Management erlaubt Unternehmen die Abschätzung der eigenen Einsparpotenziale. Die Verwendung von Software ist dabei aus zwei Aspekten zu durchleuchten: Die Übertragung von nicht mehr benutzter Software auf andere Bedarfsträger und die Ablösung von Software durch Cloud-Lösungen. Hierbei liefern die Terms&Conditions der Softwareverträge die entscheidenden Kriterien für eine Wertabschätzung.

(Bildquelle: Universität Reading, Clever Togehter, Harvard Business School)

Newsletter.

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit aktuellen News zum Thema Sparen durch gutes Lizenzmanagement.

Erkunden Sie License12.

ScannenBewertenVerhandelnSparen!ScannenVergleichenBildquelleSparen!
Weiter zur Webseite